You are currently browsing all posts tagged with 'Rezepte'.
Displaying 1 - 4 of 4 entries.

Ei Ei Ei … was kam denn da?

  • Posted on Juni 15, 2014 at 12:40

Vor einer Weile erreichte mich ganz überraschend ein großes Paket der Fa. Verpoorten. Ich war sehr erstaunt und natürlich sehr erfreut darüber. DSC_5038

Das Paket war toll gefüllt mit Verpoorten Produkten. Genauer gesagt befanden sich darin

  • eine 0,7 l Flasche Verpoorten Original
  • eine 0,35 l Flasche Verpoorten Original
  • eine 0,2 l Herzflasche Verpoorten Original
  • eine Packung “Verpoortinis” (5 Schokobecher & 0,1 l Verpoorten Original)DSC_5040(1)

sowie ein Anschreiben des Verpoorten Online-Redaktionsteam, welches in Kooperation mit dem Rezeptekasten der Erbeerlounge steht – wodurch ich nun auch weiss, wie ich in den Genuß des Paketes gekommen bin.

Ok, ich wurde also eingeladen, mit meinen Eierlikör-Rezepten am Wettbewerb teilzunehmen. Eine tolle Herausforderung, wie ich finde… aus zwei Gründen. Zum einen, habe ich bisher erst einmal einen Eierlikörkuchen für meine Mama gebacken.. zum anderen backe ich ja zu 75% frei Schnauze und nicht nach Rezept. Na dann wollen wir mal schauen ob ich es schaffe, irgendwas von dem, was ich zwischenzeitlich schon kreiert habe, rezepttauglich zu schreiben.

Denn natürlich habe ich bereits fleissig mit Verpoorten gebacken… allerdings habe ich zumindest einmal vergessen, das ganze auch zu fotografieren. Ärgerlich.

Rechts aussen, Eierlikör-Schokosplit-Muffins

DSC_5105

Oreo-Kirsch-Törtchen

DSC_5066

Erdbeer-Vanille-Charlöttchen

DSC_5135

Bis ich die Rezepte irgendwie zusammengeschrieben habe, dauert wahrscheinlich, aber ich wollte Euch das Ganze nicht vorenthalten :-)

Hähnchengeschnetzeltes mit Curryreis

  • Posted on November 28, 2012 at 18:18

Zutaten:

Für das Geschnetzelte:

500g Hähnchenbrust (wahlweise auch Putenbrust, Putenschnitzel)

1 Zwiebel

1gelbe Paprika

3 Möhren

250ml Gemüsebrühe

1 Becher Sahne

1 Becher Schmand (oder Creme fraiche)

Pfeffer, Salz, Curry, Paprika (Gewürze nach Geschmack)

Für den Curryreis:

fertig gekochten (Klebe)Reis (zb vom Vortag)

Currypulver

etwas Butter

Zubereitung:

Curryreis: den Reis mit der zimmerwarmen Butter und dem Curry (nach Belieben auch noch mit Kräutern) verkneten und zu Kugeln formen. Die Kugeln in den Dampfkorb/die Dampfschale legen.

Geschnetzeltes: das Fleisch in dünne Streifen schneiden und bei 250° in 1 EL Öl im HC anbraten, Rührarm einschalten. Wenn das Fleisch Farbe angenommen hat, die in Streifen geschnittene Zwiebel hinzu, anschliessend die ebenfalls in Streifen geschnittene Paprika, etwa 5min weiterbraten. Mit 250ml Gemüsebrühe auffüllen, HC auf 175° runterschalten. Die Möhren in Würfel oder dünne Scheiben schneiden, hinzugeben. Deckel auflegen und einige Minuten kochen lassen (bis die Möhren bissfest gar sind). Sahne und Schmand sowie Gewürze hinzugeben, auf 130° herunterschalten, Dämpfaufsatz auf den Topf setzen, mit Deckel verschliessen. Nach etwa 10min den Reis runternehmen, zum Servieren anrichten. Das Geschnetzelte evtl noch andicken oder nachwürzen. Fertig.Mahlzeit!

 

Gebrannte Mandeln (Karamelisierte Mandeln)

  • Posted on November 23, 2012 at 19:00

Zutaten:

200g Mandeln

200g Zucker

100ml Wasser

1 Päckchen Vanillezucker (oder wahlweise auch etwas anderes, wie Zimt oder Likör, der Phantasie sind hier geschmacklich wenig Grenzen gesetzt)

 

Zubereitung:

Den HC auf 250° heizen, sofort alle Zutaten zusammen in den Topf geben, Rührarm anstellen. Keinen Deckel auflegen, damit das Wasser verdunsten kann. Der Zucker schmilzt und legt sich um die Mandeln, später nimmt er eine karamellige Konsistenz anDas ganze dauert etwa 15-20 min, am besten so ab 15 Minuten schauen. Wenn die Mandeln fertig sind, auf ein mit Alufolie bezogenes/mit Backpapier belegtes Backblech schütten und noch warm auseinanderbrechen. Vorsicht: Karamell nicht HEISS anfassen, das kann sehr schmerzhaft sein!

 

Pastasauce Bolognese

  • Posted on November 4, 2012 at 16:10

Zutaten:

300g Hackfleisch

1Zwiebel

1Knoblauchzehe

1Bund Suppengemüse oder ähnliches (Karotte,Sellerie, Kohlrabi,Petersilie)

1 Tube Tomatenmark

1 Dose geschälte Tomaten

4 Strauchtomaten (je nach Geschmack so oder überbrüht und gehäutet)

etwa 250ml Gemüsebrühe

italienische Kräuter und Gewürze

Zubereitung:

den Homecooker mit Rührarm auf 175° heizen und das Hackfleisch in etwas Öl etwa 10min braten lassen (Eigenkontrolle). In der Zwischenzeit die Zwiebel und den Knoblauch schälen und ggf in Stücke schneiden, die in den Einfüllschacht des Schneidturmes passen. Die Juliennescheibe in den Schneidturm geben  und das ganze direkt in den Topf schneiden und mitbraten. Das Wurzelgemüse vorbereiten und nach Geschmack entweder in Würfel schneiden oder ebenfalls über die Juliennescheibe fein in den Topf schneiden. Nach 1-2 min die Temperatur auf 110° reduzieren und etwa 1/4l Gemüsebrühe hinzufügen.Etwas Tomatenmark einrühren und je nach Gemüse 10-15 min kochen lassen. Inzwischen die Tomaten kleinschneiden und nach Ablauf der Zeit mit den Tomaten aus der Dose hinzufügen, weitere 5min kochen lassen. Anschliessend mit Kräutern und Gewürzen abschmecken und ggf noch mit weiterem Tomatenmark andicken, falls es zu flüssig ist.

Die Garzeiten sind leider nur ungefähre Angaben. Ich habe hier Gemüse verwendet, welches ich schon zuvor gewürfelt, blanchiert und tiefgefroren hatte.

Zu der Soße kann man Nudeln oder Reis reichen oder sie für die Weiterverarbeitung zu Lasagne oder ähnlichem verwenden.