You are currently browsing all posts tagged with 'Picknick'.
Displaying 1 - 3 of 3 entries.

Quinoa Salat im Glas – zum Mitnehmen

  • Posted on Mai 11, 2014 at 15:36

Erinnert Ihr Euch an das Geschenk an meine Mama? Backmischungen im Glas? Zum Geburtstag bekam ich ein Buch über verschiedene Rezepte im Glas und heute habe ich mal etwas in Anlehnung an eines der darin erhaltenen Rezepte ausprobiert.

Beim Originalrezept handelt es sich um Quinoa-Salat mit einer Honig-Senf-Vinaigrette, Erdbeeren und Ziegenkäse. Erdbeeren hab ich nicht, “rohen” Käse mag ich nicht. Also hab ich mich einfach an meinen vorhandenen Zutaten bedient.

Herausgekommen ist eine leckere kleine Salatportion, die sich super zum Mitnehmen zum Picknick, ins Büro oder aber auch auf einem Partybuffett als kleine Salatportion eignet. DSC_4960

Da ich wie immer frei Schnauze gearbeitet habe, versuche ich Euch einmal mein Rezept nahezubringen.

Man braucht dazu, für eine Portion, ein kleines saubereres  Schraubglas (kleines Marmeladenglas) mit großer Öffnung (es sollte oben relativ gerade auslaufen), 50 g Quinoa, eine kleine Menge Tomatenwürfel, Paprikawürfel, Frühlingszwiebelringe, Rucola geschnitten und etwa 2-3 EL Vinaigrette (Rezepte dazu folgen weiter unten). Auf dem Bild habe ich leider nur die Zutaten für mein spontan zusammengerührtes Dressing festgehalten.DSC_4954

Ich habe den/das/die Quinoa zunächst in einem Haarsieb heiss abgewaschen, um die Bitterstoffe abzuspülen und dann etwa 20 min in der dreifachen Menge kochendem Wasser gekocht (das Wasser wird durch das Quellen nahezu ganz aufgesogen). Nach dem Garen muss man es zunächst wieder abkühlen lassen.

Dann wird geschichtet…. zunächst etwa das untere Drittel des Glases mit Quinoa füllen.

DSC_4955

nun 1-2  EL Tomatenwürfel daraufgeben

DSC_4956einen Löffel Frühlingszwiebelröllchen

DSC_4957etwas kleingeschnittene rote Spitzpaprika

DSC_4958und den kleingeschnittenen Rucola

DSC_4959

Das Dressing kann zur Hälfte bereits direkt auf das Quinoa und zur Hälfte obenauf gegeben werden oder auch erst ganz zum Schluss. Ich habe den Salat sofort gegessen, das Dressing von oben aufgegeben und einmal durchgerührt :-)

Hier noch ein paar Varianten der Honig-Senf-Vinaigrette:

  • 1/2 TL gehackten Knoblauch, 1 EL Honig, 1 EL Senf, 2 EL Zitronensaft, 5 EL Olivenöl miteinander vermischen (ich schlage meine Dressings immer mit einem kleinen Schneebesen auf!)
  • 5 EL Balsamico bianco, 2 EL Honig, 2 EL Senf, 1 EL Olivenöl, Pfeffer und Salz miteinander vermischen und aufschlagen
  • 3 EL Olivenöl, 1 EL Balsamico bianco, 1 TL Senf, 1 TL Honig, Salz und Pfeffer, evtl Knoblauchvermischen und aufschlagen

Ich persönlich habe anfangs immer Variante 1 gemacht, inzwischen rühre ich einfach nach Geschmack Öl, (Bärlauch)Senf, Honig, Zitrone und Gewürze zusammen.

 

Apfel – Mandel – Striezelchen

  • Posted on April 23, 2014 at 14:13

Apfel-Mandel-Striezelchen -ein typisches Frei-Schnauze-Rezept.DSC_4713

Man benötigt dafür:

  • Eine Rolle Blätterteig, gekühlt
  • 60g Becel Gold (natürlich kann man hier auch normale Butter nehmen)
  • 75ml Sahne
  • 50g gehackte Mandeln
  • 30g Marzipan
  • 1 großen Apfel
  • 2EL braunen Zucker
  • 2TL Zimt

Zunächst die Becel in einem kleinen Topf schmelzen. Die Sahne und den Zucker dazugeben und kurz aufkochen, anschließend vom Herd nehmen. Das Marzipan in kleine Stücke zupfen und in die Buttersahne geben. Den Zimt hinzufügen. Abkühlen lassen.

Den Blätterteig ausrollen. Den Apfel schälen, entkernen und grob raffeln (raspeln). Apfel unter die abgekühlt Masse geben. Das Ganze bis auf 3EL auf den Blätterteig streichen, Teig von der unteren Längsseite hälftig nach oben schlagen, den freien Teigstreifen mit der restlichen Masse bestreichen, von oben zuklappen. Das ganze ca 30 min kühlen. In Streifen schneiden, eindrehen, bei 175 Grad 15-20 min backen. Jeder Herd ist anders, daher bitte selbst darauf achten, wann das Gebäck goldbraun gebacken ist. Eine bebilderte Anleitung zum Einstreichen, Einklappen, Eindrehen findet Ihr übrigens im Rezept Blätterteig-Stangen.
Anmerkung: ich hatte 100 ml Sahne verwendet. Da ich die Masse so als etwas zu flüssig empfand, habe ich die Menge fürs Rezept reduziert.

Pfirsich-Schnitten

  • Posted on Mai 2, 2013 at 14:19

Huhu,

auf mehrfachen Wunsch hin kommt hier das Rezept für die Pfirsichschnitten mit Streuseln :-D

Zutaten:

  • Für den Rührteig:

150g Butter

150g Zucker

1 Prise Salz

1 Päckchen Vanillinzucker

5 Tropfen Zitronenaroma

4 Eier (M)

250g Mehl

3 TL Backpulver

  • Für den Belag:

2 Dosen Pfirsiche (je 470g Abtropfgewicht)

  • Für die Streusel:

150g Mehl

75g Zucker

1 Päckchen Vanillinzucker

100g zerlassene Butter

  • Für den Guss:

100g Puderzucker

Zitronensaft

 

Zubereitung:

Zunächst die Butter mit dem Handrührgerät geschmeidig rühren, nach und nach Zucker, Vanillin-Zucker, Salz und Zitronenaroma unterrühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist. Eier nach einander unterrühren, jedes Ei ca 30 Sekunden. Mehl mit Backpulver gemischt (wer will kann es vorher sieben, ich mach das nie!) und in 2 Portionen unterheben.

Den Teig auf ein gefettetes Backblech streichen.

Die Pfirsiche abtropfen lassen und in Scheiben schneiden (oder gleich geschnittene Pfirsiche verwenden). Diese auf dem Teig verteilen.

Für die Streusel das Mehl, den Zucker und den Vanillzucker in einer Schüssel vermischen und die flüssige Butter (geht auch mit sehr weicher) hinzugeben. Die Masse mit dem Rührgerät (Knethaken) oder einfach mit den Händen zu Streuseln verarbeiten.

Die Streusel auf den Pfirsichen verteilen und den Kuchen bei ca 180° Ober/Unterhitze backen, dauert ca 25min.

Inzwischen einen dickflüssigen Guss aus dem gesiebten Puderzucker und Zitronensaft (ich habe hier übrigens den Saft der Pfirsiche verwendet!) anrühren und diesen sofort nach dem Backen auf dem Gebäck verteilen. Der Kuchen ist wirklich schnell und einfach gemacht und schmeckt phantastisch. Die Streusel habe ich im Übrigen schon am Tag zuvor gemacht, da ich Zeit hatte und mir die Arbeit am nächsten Tag (viel zu tun) sparen konnte… hat super geklappt. Der Kuchen kann auch mit fein geschnittenen Apfelspalten und mit Sicherheit auch mit anderem Obst wie Kirschen, Aprikosen usw gebacken werden.