You are currently browsing all posts tagged with 'Kosmetik'.
Displaying 1 - 5 of 5 entries.

Schön für mich – Box von Rossmann Mai 2014

  • Posted on Mai 13, 2014 at 23:04

Boxen sind ja im Moment total im Rennen. Manche Boxen kann man im Abo beziehen, andere wiederum bekommt man nur mit etwas Glück wie zum Beispiel die dm Lieblinge, die Müller Look Box oder auch die Schön für mich Box von Rossmann. Ich hatte das Glück, in der letzten Runde einen der begehrten Coupons für die Mai-Box von Rossmann zu ergattern und konnte mir so eine Box für nur 5 Euro in der Filiale meines Vertrauens abholen. FB_IMG_13999736355089478

Bei den Mengen an Boxen, die inzwischen auf dem Markt sind und die ich auch teilweise schon angetestet habe, war ich natürlich gespannt. Denn – egal um welche Box es sich handelt – es ist doch immer das Gleiche… man ist schon total aufgeregt, wenn man nur weiss, dass man die Box bald in den Händen halten wird und das Auspacken der kleinen Kistchen ist doch irgendwie ein bisschen wie Weihnachten oder Geburtstag. Genug geplappert, kommen wir dann mal zu meiner ersten Schön für mich – Box, die laut Rossmann ja viele schöne Überraschungen für mich bereit halten soll. Wollt Ihr mal sehen was darin war? Ich zeig sie Euch:DSC_4971

Im Gegensatz zur Müller LookBox handelt es sich hier schon mal nicht nur um rein dekorative Kosmetik sondern um eine Mischung aus Kosmetik und Pflege.

Dann wollen wir uns einzelne Produkte mal näher betrachten…

Mein Lieblingsprodukt in der Box ist definitiv dieses:

  • Rival de Loop Hydro abschwellende Augenkoturenpads 

Eine kühlende Soforthilfe gegen Falten. Da ich ja grundsätzlich Augenringe wie ´n Preisboxer habe, das perfekte Produkt für mich. Ich hab mir sagen lassen, direkt ausm Kühlschrank aufgelegt, seien sie nochmal so gut.

DSC_4976

  • Miracle Skin Cream – eine Anti -Áge Pflege mit Mikropigmenten von Garnier

Wo wir gerade beim Thema Falten waren… jaaa danke schön… *grummel* aber ich hab mal den ersten Test gemacht, riecht gut und fühlt sich gut an.

DSC_4978

  • Fernanda Brandao Brazilian Summer – Eua de Parfum 20ml mit Bahia – Band

Erstmal vorweg, das komische Werbe-Band braucht kein Mensch. Aber das Parfum… ist wirklich ein kleiner Geheimtipp. Ich muss es schon gegen meine Große verteidigen, es sieht nicht nur toll aus, es riecht auch wahnsinnig gut. Schnüffeltest bestanden *g*

DSC_4981

  • Dove Compressed Deospray Original

soso, das ist also eines der berühmten neuen verkleinerten Deos. Hmm, ja. Was soll ich groß darüber schreiben? Es riecht ok, pudrig, frisch. Die Flasche ist klein, nicht zu klein. Handlich. Und wo der Hype darum gerade so groß ist, es ist NICHT aluminiumfrei. Ist mir aber auch egal. Ach so… extra Foto – hab ich nicht :-P

  • Rival de Loop Clean & Care Milder Reinigungsschaum mit Ginko und Gurkenextrakt.

Find ich interessant. Das Zeug in der Flasche ist flüssig… und heraus kommt ein Schaum. Sieht ein bisschen… ähm naja… aus… aber riechen tuts gut. Ob ich es vertrage und ob es mir hilfreich ist, kann ich erst in ein paar Tagen sagen – so schnell funktioniert das mit dem Testen nämlich leider nicht…DSC_4982

  • Isana Warm Wachs mit Aloe Vera

Das Warmwachs eignet sich für jeden Hauttyp…. ausser für … tja und leider falle ich in die komplette Liste von “ausser für”. Meine Haut ist leider viel zu empfindlich und viel zu verletzt, als das ich sie diesen Strapazen aussetzen wollte. Ich denke zwar immer wieder darüber nach, es auszuprobieren, aber bisher war die Vernunft stärker. Aber kein Problem, mein Töchterlein hat sich schon als Abnehmer gemeldet. Kein extra Bild.

  • Rival de Loop Eyeshadow Base

Öhm ja. Damit kann ich jetzt nicht so wirklich was anfangen. Das Produkt soll die Haltbarkeit von Lidschatten erhöhen und verhindern, dass sich selbiger in der Lidfalte absetzt. Aber das tut ein Puder doch genauso? Brauch ich da jetzt noch ne extra Base? Ich weiss es nicht. Könnte aber auch daran liegen, dass ich verdammt selten Eyeshadow verwende. Ich bin nicht so gut in solchen Dingen. DSC_4977So und zu guter Letzt gabs noch den

  • Rdel Young wet & dry Concealer.

Zaubert Schatten und Unebenheiten sofort weg. Ach ja? Ich habs ausprobiert! Klappt nicht und bescheuert aussehen tuts auch noch!

DSC_4974Spaß beiseite, der Stift schaut ganz ok aus… mal sehen, ob ich damit was anzufangen weiss.. Schatten und Unebenheiten können sich schon mal warm anziehen!

So, das wars nun. Wie, Ihr seid enttäuscht, weil Ihr jetzt hier keine mega Inhaltswirkstoffmaterialtestbeschreibung gefunden habt? Sorry. Hätte ich das vielleicht vorher erwähnen sollen, dass ich Euch WIRKLICH nur mal eben zeigen wollte, was so in der Box drinne ist? Ist ja auch immer alles Geschmackssache, wer was gut findet, wer was brauchen kann und wer was verträgt.

Mein Fazit: die Box ist für ihre 5 Euro durchaus ein Schnäppchen. Mir gefällt die Vielfalt der Produkte und es ist auch für jedes Alter etwas dabei, sowohl für die Jüngeren unter den Boxenfans als auch für die schon *hüstel* reifere Haut. Und ich finde auch das Motto der Box “schön für mich” absolut getroffen.

 

 

Boxentest

  • Posted on März 5, 2014 at 18:37

Ich weiss, ich weiss, ich hänge mal wieder mit den Beiträgen zu den Brandnooz-Boxen hinterher. Aber heute habe ich eine neue Box für Euch getestet. Eine Beautybox namens Froschbox.  Was es mit dieser Box auf sich hat und wie sie mir gefallen hat, könnt ihr in der neuen Rubrik “Shops und Blogs” unter den Blogger-Aktionen nachlesen! Dort findet ihr in Zukunft auch den ein oder anderen Blog oder Shop, den ich Euch ans Herz legen möchte :-)

Elizabeth Grant Exclusives Light Weight Oil Free Moisturizer

  • Posted on November 16, 2013 at 18:46

Über die Seite QVCbeauty.de darf ich als Leser-Tester den ELIZABETH GRANT EXCLUSIVES Light Weight Oil Free Moisturizer testen.

Elizabeth Grant produziert seit 1958 erstklassige Pflege für jeden Hauttyp. Auf die Anti-Aging-Kosmetik für höchste Ansprüche zu einem erschwinglichen Preis schwören selbst Hollywoodstars. Herzstück der gesamten Pflegeserie ist  der Inhaltsstoff  Torricelumn, der aus fünf Wirkstoffen hergestellt wird. Elizabeth Grant hält die exklusive Mischung von Torricelumn, der weltweit ausschliesslich in den Produkten von Elisabeth Grant verwendet werden darf, bis heute streng geheim. In Deutschland sind diese Produkte exclusiv bei QVC erhältlich.

DSC_3568Es handelt sich hierbei um eine (zu 99%) ölfreie und schnell einziehende Feuchtigkeitscreme. Frei von Parfümstoffen und Ölen, wirkt diese Creme beruhigend auf die Haut und spendet Feuchtigkeit ohne ölige Rückstände zu hinterlassen. Das Produkt ist für jedes Hautalter, sowie für Männer und Frauen verwendbar, bei einer sehr trockenen Haut ist diese Creme allerdings nicht empfehlenswert.

Die Feuchtigkeitscreme kann praktisch und hygienisch durch einen modernen Druckspender entnommen werden, was die schlichte aber edele Art des Cremetiegels noch ein wenig interessanter macht.DSC_3569 Die Creme lässt sich damit gut dosiert und einfach entnehmen. Sie hat eine angenehme, nicht zu flüssige und nicht zu feste Konsistenz. Die Creme ist eher duftneutral, der anfängliche Geruch sagte mir nicht so zu, doch meiner Meinung nach hat sich der Duft einige Zeit nach dem Öffnen der Dose neutralisiert.

Ich benutze die Creme nun seit 4 Tagen und bin bisher sehr zufrieden. Sie lässt sich gut auftragen und ist auch als Make-Up Unterlage gut geeignet. Meine Haut fühlt sich geschmeidig und gut gepflegt an, mit Feuchtigkeit versorgt, aber nicht fettig. Besonders die Entnahme der Creme über den Pumpspender sagt mir sehr zu, da ich so nicht in den offenen Tiegel greifen muss. Ich empfinde auch die Dosierung auf diese Art als sehr praktisch, ich habe – nach anfänglichem Austesten – mit zweimal Drücken immer die passende Menge für Gesicht und Hals parat. Meine eigentlich recht empfindliche Gesichtshaut verträgt den Moisturizer sehr gut und reagiert nicht, wie sonst üblich mit roten Flecken. Die Creme ist reichhaltig, zieht schnell ein  und hat einen erfrischenden, leicht kühlenden Effekt.

Erhältlich ist diese Creme wie bereits erwähnt ausschliesslich über QVC. Elizabeth Grant Exclusives Light Weight Oil Free Moisturizer wird im Duo-Pack (2 Tiegel à 50ml) zu einem Verkaufspreis von 28,75 € exkl. Versandkosten geliefert. Bei meinem Testprodukt handelt es sich um einen Einzeltiegel von 50ml (also einem Wert von etwa 14,40 €)

Nivea Hydrocare Shampoo

  • Posted on November 3, 2012 at 19:32

Dieses Mal durfte ich für die Aktuelle Markenjury-Aktion für Leserinnen und Leser von ELTERN und ELTERN family das NIVEA Hydro Care Haarshampoo testen.
Neben einer Flasche Shampoo für mich, dem Anschreiben der Markenjury und dem Testbegleitheft kamen noch 20 Shampooproben zum Verteilen bei mir an.
DSC_0194[2]
Hier die erste Meinung, die ich mir gebildet habe und die erste Rückmeldung die ich bekommen habe:
Zunächst einmal die Shampooflasche, unauffällig und doch elegant, für Nivea typisch in bläulicher Farbe gehalten, dazu das bekannte Nivea-Logo auf der Flasche… diese verjüngt sich zur Mitte hin etwas, was sie griffiger werden lässt, so dass sie auch in feuchtem Zustand gut in der Hand liegt.
Das Shampoo selbst ist klar und lässt sich einfach auf die Hand geben. Es zerfliesst nicht, ist also eher dickflüssig und bleibt wo es ist. Ich habe beim ersten Waschen für meine schulterblattlangen Haare eine etwa walnussgroße Portion Shampoo benutzt, was aber – hinterher betrachtet – viel zu viel war. Das Shampoo schäumt sehr gut auf und lässt sich auch sehr gut im Haar verteilen.
DSC_0195[2]

Das Ausspülen des Shampoos erfordert etwas Geduld, da sich bei mir aufm Kopf dann doch eine große Menge Schaum gebildet hat :-). Ich habe, um besser urteilen zu können, auf die übliche Spülung verzichtet. Hatte ein wenig Sorge, da meine Haare schon aufgrund unseres harten Wassers nach dem Waschen grundsätzlich sehr “zerzusselt” sind und noch Extrapflege für die Kämmbarkeit brauchen. Nach dem Abfrottieren sahen meine Haare auch extrem strubbelig aus,
DSC_0202[2]
doch sie liessen sich selbst im nassen Zustand relativ gut kämmen, das hätte ich nicht erwartet.
DSC_0203[2]
Ich liess die Haare über Nacht trocknen. Noch im halbfeuchten Zustand fühlten sie sich etwas strohig an, doch inzwischen sind sie weich und geschmeidig. Wie lange es dauert, bis sie am Ansatz wieder nachfetten (damit habe ich die meisten Probleme) bleibt nun abzuwarten. Der Duft des Shampoos gefällt mir sehr gut, es ist ein blumiger Duft, irgendwie Nivea-typisch. Schade ist allerdings, dass der Duft nach dem Waschen sehr zügig verfliegt. Ich werde das Shampoo noch eine Weile weitertesten. Ob ich es anstelle meines bisherigen Shampoos auf Dauer benutzen würde, wage ich aber zu verzweifeln, da mir u.a. der schöne Duft ein wenig fehlt.
Zwei Probesachets gab ich gestern meiner Tochter zu ihrer Freundin für diese und deren Mutter mit. Sie sollten mir dann bitte über mein Kind Rückmeldung geben. Diese erfolgte von der Mutter umgehend, als meine Tochter nach Hause kam. Sie sagte, Tanja hätte sich eh die Haare waschen wollen und das Shampoo sofort ausprobiert. Ihr gefiel der Duft und die Andwendung gut, auch sie sagte, der Schaum liesse sich toll verteilen. Wie ihre Haare dann nach dem Waschen aussahen/sich anfühlten, habe ich leider (noch) nicht erfahren.

Auch in meiner Familie und im Freundeskreis wird das Shampoo benutzt bzw habe ich Proben verteilt.

Meine Mutter sowie meine kleine Tochter waren sehr angetan von dem Shampoo. Riecht gut, lässt sich gut verteilen, gut ausspülen, die Haare glänzen schön… sind die einigen Aussagen.

Carina sagte:

Hydro fand ich richtig super! :) Duft war gut!Verteilen konnte man es super& hatte richtig tolle Haare!

 

Vanessa sagte:

Hydro Shampoo lässt sich gut verteilen und das Haar ist ohne Spülung leicht kämmbar

Ich selbst habe das Shampoo nun bereits öfter benutzt und war jedesmal zufrieden mit dem Ergebnis. Ich brauche tatsächlich nicht zwingend eine Spülung danach, das Haar lässt sich ganz gut auskämmen. Die Haare glänzen und liegen auch gut.

Nivea Volume Sensation

  • Posted on November 3, 2012 at 19:10

Gleich zwei Produktserien von Nivea darf ich derzeit paralell testen. Für den Lisa-freundeskreis wurde ich für dieses Projekt ausgewählt

Nun werde ich beide Shampoos testen und natürlich auch Vergleiche innerhalb der Linien ziehen.
In diesem Testpaket befanden sich neben einem Anschreiben, zwei Ausgaben der Zeitschrift “Lisa” und dem Produktfahrplan die Pflegelinie “Nivea Volume Sensation” in Form von Shampoo, Spülung, Schaumfestiger und Haarspray, sowie reichlich Shampoo und Spülung Pröbchen zum weitergeben…nivea volumen
Auf der Testseite wird dieser Produkttest wochenweise verlaufen, dh. in der ersten Woche wenden wir uns hauptsächlich dem Shampoo zu, in den weiteren Wochen folgen dann Spülung und Stylingprodukte.

Mein erster Eindruck zum Shampoo…
Das Shampoo kommt in einer Nivea-typischen Flasche daher und sie ähnelt in ihrer Aufmachung anderen Nivea-Shampoos, wie zb den Shampoo Nivea Hydro Care. Der einzig markante Unterschied hier ist, dass die Flasche es Volumenshampoos undurchsichtig ist, beide sind aber im niveatypischen Blau gehalten und verjüngen sich zur Mitte hin, so dass die Flasche auch nass gut und griffig in der Hand liegt. Das Shampoo riecht gut, ebenfalls typisch Nivea aber leider verfliegt der Duft nach dem Waschen recht schnell.

Ich habe beim ersten Test gleich die Spülung mit angewendet, so dass ich nichts über die Kämmbarkeit meiner Haare nach Benutzen des Shampoos sagen kann. Was ich allerdings sagen kann ist, dass ich trotz Spülung noch Schwierigkeiten hatte. Beim nächsten Mal werde ich erstmal nur das Shampoo testen, um besser urteilen zu können. Ich brauchte für mein langes Haar nur eine kleine Menge, das Shampoo schäumt gut auf, lässt sich gut verteilen und auch recht gut wieder auswaschen. Das Endergebnis kann ich leider noch nicht wirklich beurteilen. Ich habe meine Haare anschliessend an der Luft trocknen lassen und halbtrocken zu einem Knoten hochgebunden, was bei mir eigentlich grundsätzlich schon beim Wiederöffnen für etwas Fülle sorgt. Ich denke schon dass meine Haare nach dem Durchbürsten etwas mehr Volumen hatten aber um das wirklich korrekt beurteilen zu können, werde ich es noch mal mit gefönten Haaren ausprobieren. Die Stylingartikel habe ich noch nicht getestet … aber dafür gibts ja noch die weiteren Wochen :-D

Natürlich habe ich auch Proben in der Familie und im Freundeskreis verteilt.

Hier ein paar Rückmeldungen:

Vanessa sagt:
Nasser Zustand Volumen Shampoo und Spülung:

“Ich finde das Shampoo riecht gut, lässt sich gut verteilen und auswaschen. Die Spülung war auch ganz gut, hat nicht so gut gerochen, war aber super zu verteilen und auszuwaschen und zu kämmen.”

Trockener Zustand,über Kopf geföhnt.

“Haare riechen immer noch ganz gut, sind mir persönlich für Volumen zu unvoluminös”

Carina:
Volumen Spülung: “Duft fand ich persönlich nicht so gut. Verteilen konnte man es gut! Kämmen konnte man die Haare gut!

Mama:
Shampoo und Spülung. “Super, toll, also das Shampoo ist ja fantastisch. Das ist so schön cremig, sahnig in der Hand. Und das liess sich ja ganz toll verteilen, das hat richtig Spaß gemacht. Und es riecht gut.
Die Spülung? Nöö fand ich nicht so toll. Riecht nicht so gut und gebracht hat sie auch nichts. Also kein Volumen und so. Aber ich hab inzwischen so dünne Haare, bin ja jetzt auch älter, das ist nicht mehr so wie früher…”

Tochter (14):
“Ich musste mir heute die Haare nochmal waschen. Ich hab sie dann von oben runter geföhnt. Normalerweise föhne ich die ja immer über Kopf, aber ich sah ja aus wie explodiert. Ich hatte voll die Welle oben aufm Kopf”

und hier mal wie angekündigt meine Haare geföhnt… allerdings nicht über Kopf, da ich auch nicht so auf den Explodiert-Effekt stehe… naja jedenfalls glänzen sie…

7.November 2012

Heute habe ich die drei Produkte -Shampoo, Spülung und Mousse- hintereinander benutzt.

Ich bin nach wie vor hin und hergerissen was diese Pflegeserie betrifft. Nach dem direkten Waschen habe ich wirklich Probleme mit den Haaren, sie sind verknotet, fühlen sich filzig an, es ist eine Katastrophe.

Wenn ich sie dann endlich, zeitweise mühselig durchgekämmt habe,

geht es halbwegs. Nach dem Trocknen allerdings fühlen sie sich (ohne Mousse) wirklich schön weich und locker an.

Heute habe ich zum ersten Mal das Mousse verwendet.

Normalerweise benutze ich solche Produkte nur seltener, da ich meine Haare für gewöhnlich einfach trocknen lasse und durchbürste und damit ohne viel Aufwand zufrieden bin.

Das Stylingmousse brauche ich auch nach dem ersten Testen nicht wirklich zwingend. Ich kann damit zwar dafür sorgen, dass meine Haare aussehen wie die von Taylor Dayne in ihren besten Zeiten, aber wer will schon aussehen wie ein explodierter Pudel?

In den Längen sorgt das Mousse für mich für genügend Volumen, in den Ansätzen muss ich es persönlich definitiv weglassen!

Die Flasche des Mousses kam defekt bei mir an, die Tülle (oder wie nennt man das Dingen?) war von der Flasche abgebrochen, dennoch liess es sich ganz gut verwenden. Der Schaum selbst ist fluffig und zerläuft auch nicht sofort auf der Hand,

vorrausgesetzt man vergisst nicht den Behälter vorher zu schütteln.

Beim einarbeiten in die Haare fühlt es sich etwas klebrig an und auch nach dem trockenföhnen habe ich stellenweise etwas klebrige Haare, was sich aber jetzt im Laufe der Stunden gegeben hat, ohne weiteres Zutun.