You are currently browsing all posts tagged with 'Chips'.
Displaying 1 - 3 of 3 entries.

Naturals mit getrockneten Tomaten – Mittesterbericht

  • Posted on Juni 15, 2014 at 11:45

Zunächst einmal muss ich mich ja ganz doll schämen. Dieser Bericht hätte schon vor Wochen online gehen sollen. Aber irgendwie… ach Ihr kennt das doch, da kommt ständig was dazwischen, dann ist dies und das und naja. Sorry liebe Lena von Tipsie testet, dass Du solange warten musstest!

Also… die liebe Lena hatte mir nämlich ein tolles Paket mit Chips zum Testen geschickt, da ich dieses Mal kein Glück hatte und nicht beim Naturals Test der Erdbeerlounge-Empfehlerinnen dabei war. DSC_4787

Als das Paket bei mir ankam, gabs natürlich kein Halten mehr, die erste Minitüte war in Sekunden leer… was auch daran lag, dass meine Tochter zu dem Zeitpunkt neben mir saß ;-) DSC_4788

Im ersten Moment haben wir nur den Allgemeingeschmack beurteilt und der lautete “lecker”.  Aber natürlich haben wir die Chips auch “näher” betrachtet. Zunächst einmal die Optik, die Chips sind dünn, gut gewürzt und sehen knusprig aus. Und das sind sie auch, knusprig und etwas hart im Biss.  Der Geschmack nach Tomate kam bei uns jetzt nicht so direkt heraus. Die Chips schmecken zwar süßlich, was ich auch sehr gerne mag, aber eher nach verschiedenen Gewürzen, als nach Tomate. Mir fehlte das gewisse Maß an Schärfe, denn ich esse gerne süß-scharfe (sweet Chili zb) Chips. Zudem emfpand ich die Chips teilweise etwas als “überwürzt”. Wenn ich einen Vergleichsgeschmack dazu finden müsste, würde ich sagen, sie sind in “Fondor” oder ähnliches gefallen.

Besonders gut gefällt mir die Dareichungsform. Kleine Tüten sind ja nichts Neues und leider im Vergleich immer etwas teuer, aber ich finde sie toll. Ich esse gerne Chips, aber immer gleich ne ganze große Tüte … muss ja nicht sein. Auch die Verpackungsgestaltung gefällt mir gut, das kräftige Rot macht Appetit!

Alles in allem haben die Chips uns recht gut geschmeckt, gehören aber im Sortiment der Naturals nicht zu unseren Favoriten.

Tyrrells Dankeschön-Aktion

  • Posted on Januar 12, 2014 at 19:07

Letzten Freitag kam ich von der Arbeit nach Hause und fand ein Paket auf meinem Tisch. Ich hatte mit nichts gerechnet und war somit sehr überrascht. In dem Paket befanden sich 6 verschiedene Chips-Sorten der Marke Tyrrells….hmmmmmmmmmmmm wie lecker. Da habe ich mich aber gefreut. Es war kein Anschreiben dabei, nur ein Lieferschein, dem ich entnehmen konnte, dass es sich um ein “Dankeschön-Paket” handelt. Irgendwo in meinem Hinterstübchen schien dann etwas zu klicken… über einen Facebook-Testbericht war ich auf die Marke Tyrrells – die ich bis dahin nur mal in einem hier nicht vertretenden Supermarkt gesehen habe – aufmerksam geworden. Ich habe mich auf der Seite von Tyrrells registriert und ich meine mich zu erinnern, dass unter den Neuregistrierungen Chipspakete verlost werden. Naja… wie auch immer, nun ist das Paket da und ich bin happy :-)

DSC_3963

Okay… dieses Paket deckt sich jetzt nicht unbedingt mit meinem Gedanken ein paar Kilos loszuwerden… aber ich habe ja tatkräftige Test-Unterstützung in Form meiner Kinder.  Bei den mir zugesandten Sorten handelt es sich im Übrigen um folgende:

Freitag Abend – Knabberzeit. So wählten wir unsere ersten Testschips. Die Wahl fiel uns nicht schwer… ich griff gezielt zur Sorte Sweet Chili and Rep Pepper während Annika zu Sea Salt and Cider Vinegar griff.

Zunächst zu den Chips allgemein: plump gesagt – die sind übertrieben lecker!

Genauer gesagt handelt es sich um toll kross gebackene und fantastisch gewürzte Chips, die in Deutschland in 7 unterschiedlichen Geschmacksrichtungen erhältlich sind – in meinem Paket “fehlt” nur die Sorte Honey Roast Ham & Cranberry – und darüber hinaus gibt es sie  auch noch in einer  schön gestalteten, ansprechenden Verpackung .  Die Chips von Tyrrells werden in kleinen Portionen in der Schale und von Hand frittiert. Sie sind relativ fest im Biss und viel weniger fettig als herkömmliche Chips.

Zurück zu unserem persönlichen Test… also mir haben die Sweet Chili & Red Pepper Chips wirklich super geschmeckt. Sie haben für mich eine angenehme Schärfe, diese war allerdings auch von Chip zu Chip unterschiedlich. Hier dazu meine Aussage, welche ich als Bewertung auf der Homepage von Tyrrells gepostet habe:

Tyrrells Sweet Chili & Red Pepper sind fantastisch gewürzte, knackig kross gebackene Chips, die einfach super lecker schmecken. Jeder einzelne Chip war für mich eine geschmackliche Explosion -und dazu noch jeder auf unterschiedliche Art, denn nicht alle Chips sind konstant gleich gewürzt… mal erwischt man einen etwas milderen, dann auch mal einen kräftig gewürzten Chip – genau diese Mischung macht es für mich aus. Diese Sorte hat eine für mich perfekte Würze, nicht zu salzig und nicht zu scharf. Dazu sind die Chips wirklich knackig – kross, etwas hart im Biss und überhaupt nicht fettig so wie viele andere Chipssorten. Die Chips in der Tüte sind relativ gleichmäßig (Größe) bis unten hinein, man hat am Ende nicht nur noch nen Haufen Krümel darin! Diese Chips gehören definitiv zu meinen Top 3 der weltbesten Chips!

Carina (12) hat diese Chips mit mir getestet und sagt dazu folgendes:

Die Chips sind sehr lecker. Am Anfang schmecken sie nach nichts und dann schmecken sie. Sie sind gar nicht scharf, ausser man isst viel davon..

Annika (15) fand die “Salz und Essig” Chips nur lecker. Ich habe auch davon probiert und mir hats alles zusammengezogen. Die sind ja mal sowas von sauer!!! Eine wirklich interessante Geschmacksrichtung, aber auf Dauer nicht mein persönlicher Favorit. Annika dagegen hat die komplette Tüte alleine weggefuttert.

Die anderen vier Tüten werden wir dann in nächster Zeit mal antesten und den Bericht dann ggf. hier aktualisieren.

Naturals mit Meersalz und Pfeffer von Lorenz

  • Posted on November 4, 2012 at 10:28

Heute begrüße ich euch recht herzlich bei einem leckeren Produkttest der Erbeerlounge-Empfehlerinnen. Ich wurde ausgewählt die Chipssorte “Natural mit Meersalz und Pfeffer” von der Firma Lorenz zu testen.
Das Paket kam rechtzeitig zum Wochenende an.
DSC_0036[1]
Meine Kleine hat dann gleich erstmal alles für sich beansprucht
DSC_0038[1]
doch beim Samstag-Abend-Fernsehprogramm wurde redlich geteilt… wenn auch schon mal beide Kinderhände gleichzeitig in die Tüte griffen

DSC_0041[1]

Der Kleinen schien es auf jeden Fall ganz gut zu schmecken.
Unsere erste Meinung zu den Chips war folgende:
Mein erster Gedanke war “uff die schmecken ganz schön pfeffrig”. Meine Große sagte “die schmecken ja nach gar nichts” und nachdem sie den Produktnamen auf der Verpackung gelesen hatte, sagte sie “Na das Meersalz haben die aber vergessen”
DSC_0043[1]

Und natürlich ist auch die neugierige Katze nicht weit, wenn irgendwo Knistertüten rumliegen… zum Glück war diese noch geschlossen, denn auch wenn Lucy Knabberzeug liebt, diese Chips sind doch ein wenig zu scharf
DSC_0045[1]

24.Oktober 2012
Letzte Woche machte ich ein paar Tage Urlaub bei meiner Freundin. Natürlich hatte ich auch zwei große Tüten Naturals im Gepäck. Geplant war eigentlich, diese bei ihrer Geburtstagsparty Samstagabend auf den Tisch zu bringen. Doch soweit sollte es gar nicht mehr kommen, denn irgendwie bekam meine liebe Freundin schon Samstag vormittag, während der allgemeinen Party-Vorbereitungen Heisshunger auf Chips und riss unvermittelt eine Tüte auf. Es dauerte nicht lang, bis auch ihre beiden Kinder, 2 und 5 Jahre alt, angestürmt kamen und die Tüte in Beschlag nahmen. Nur meine Tochter, die sich einen Moment zurückgezogen hatte und etwa 30min später wieder zu uns in den Wohnbereich kam, hatte das Nachsehen… sie guckte in die Röhre oder besser gesagt in die leere Tüte .. was aber nicht weiter schlimm war, sie kannte die Chips ja bereits :-D. Wie die Chips meiner Freundin und den Kindern geschmeckt haben, könnt ihr anhand der Bilder sehen…ich hätte ja vermutet, dass sie den Kleinen zu scharf sind, aber Pustekuchen!
DSC_0127[1]DSC_0133[1]DSC_0135[1]DSC_0139[1]DSC_0138[1]

Halloween war natürlich auch eine sehr gute Gelegenheit die kleinen Tütchen zum Testen zu verteilen. So zögerte ich keinen Augenblick die leckeren Chips rauszurücken, als diese beiden niedlichen Hexen vor meiner Türe standen.