“So saftig braten” Würzpapier von Maggi

  • Posted on Januar 12, 2014 at 14:40

Über den Nestlé Marktplatz durfte ich das “So saftig braten” Würzpapier von Maggi testen. DSC_3689

Ich bekam also drei Päckchen des Papyrus Würzpapiers für Paprika-Hähnchenbrustfilet zugesandt und suchte mir dazu zwei weitere Mittester. Die erste Testerin – meine Mama – war schnell gefunden. Sie hatte schon soviel darüber in der Werbung gesehen, hatte das Produkt aber im Laden noch nicht gefunden. Die zweite Testerin suchte ich über meine Facebookseite Daniela testet. und wurde dort bei Tipsie testet fündig. So hatte ich also zwei Mitstreiter in dieser Aktion. Doch zunächst mal meine persönliche Erfahrung, die ich mit dem Produkt gemacht habe.

Natürlich war ich zu Beginn skeptisch, ob das alles so klappen würde, wie auf der Tüte beschrieben. Die Optik war schon mal nicht weltbewegend, zusammengefaltete Papierstücke, auf der Innenseite stark mit Paprikagewürz behaftet.DSC_3719Hier sollte ich nun also meine Hähnchenbrust einlegen…

DSC_3720

das ging ja schon mal problemlos, meine Filets hatten so in etwa die passende Größe, nur noch etwas plattdrücken und gut war. Nun das ganze also in die fettfreie Pfanne legen und kräftig anbraten und nach kurzer Zeit auf mittlerer Stufe zurückschalten….

DSC_3721Sollte man allerdings nicht vergessen, bzw nach Herd beobachten, sonst passiert es wie bei meinem Erstversuch (beim zweiten Mal ging es schon besser) und die Kräuter werden relativ schnell schwarz – was bei Paprika leider gerne zu einem bitteren Beigeschmack führt…

DSC_3722Doch, Glück gehabt, das tat dem ganzen keinen Abbruch, das Hähnchen konnte problemlos weitergaren. Das Wenden brauchte etwas Übung, aber mit einem Pfannenwender und einer Gabel zum “Festhalten” ging es dann doch relativ gut.

DSC_3724Zum Schluss das Papier einfach nur noch entfernen und voilà, es kann angerichtet werden… und ich muss gestehen: SAGENHAFT. Das Fleisch war wunderbar saftig, kein bisschen trocken!!! Die Kräutermischung schmeckt mir sehr gut, nicht zu lasch, nicht zu salzig. Definitiv ein Nachkaufprodukt für mich!

DSC_3725Mich hat das Maggi-Würzpapyrus überzeugt… aber wie war das mit meinen Mittestern?

Von meiner Mutter kann ich Euch leider keinen Fotobericht liefern… nur das, was sie mir darüber erzählt hat. Und ja, sie ist auch total begeistert und wird das Produkt definitiv nachkaufen. Da sie für einen 2-Personen-Haushalt kocht und sich in der Tüte vier Würzpapiere befinden, hat sie nur zwei entnommen, die Tüte dann wieder verschlossen, in einen Gefrierbeutel luftdicht verpackt und so zur weiteren Verwendung im Küchenschrank aufbewahrt. Das Fleisch hat sie ebenfalls genau nach Packungsanleitung mit dem Papyrus zubereitet und war begeistert von Geschmack und Saftigkeit – was will man mehr???

Meine Facebook-Mittesterin hat ihre Meinung dazu selbst verfasst und mit Fotos auf ihrer Facebook-Testseite veröffentlicht. Den Bericht dazu könnt ihr HIER nachlesen.

Kommentar verfassen


zwei + = 9