Nivea Volume Sensation

  • Posted on November 3, 2012 at 19:10

Gleich zwei Produktserien von Nivea darf ich derzeit paralell testen. Für den Lisa-freundeskreis wurde ich für dieses Projekt ausgewählt

Nun werde ich beide Shampoos testen und natürlich auch Vergleiche innerhalb der Linien ziehen.
In diesem Testpaket befanden sich neben einem Anschreiben, zwei Ausgaben der Zeitschrift “Lisa” und dem Produktfahrplan die Pflegelinie “Nivea Volume Sensation” in Form von Shampoo, Spülung, Schaumfestiger und Haarspray, sowie reichlich Shampoo und Spülung Pröbchen zum weitergeben…nivea volumen
Auf der Testseite wird dieser Produkttest wochenweise verlaufen, dh. in der ersten Woche wenden wir uns hauptsächlich dem Shampoo zu, in den weiteren Wochen folgen dann Spülung und Stylingprodukte.

Mein erster Eindruck zum Shampoo…
Das Shampoo kommt in einer Nivea-typischen Flasche daher und sie ähnelt in ihrer Aufmachung anderen Nivea-Shampoos, wie zb den Shampoo Nivea Hydro Care. Der einzig markante Unterschied hier ist, dass die Flasche es Volumenshampoos undurchsichtig ist, beide sind aber im niveatypischen Blau gehalten und verjüngen sich zur Mitte hin, so dass die Flasche auch nass gut und griffig in der Hand liegt. Das Shampoo riecht gut, ebenfalls typisch Nivea aber leider verfliegt der Duft nach dem Waschen recht schnell.

Ich habe beim ersten Test gleich die Spülung mit angewendet, so dass ich nichts über die Kämmbarkeit meiner Haare nach Benutzen des Shampoos sagen kann. Was ich allerdings sagen kann ist, dass ich trotz Spülung noch Schwierigkeiten hatte. Beim nächsten Mal werde ich erstmal nur das Shampoo testen, um besser urteilen zu können. Ich brauchte für mein langes Haar nur eine kleine Menge, das Shampoo schäumt gut auf, lässt sich gut verteilen und auch recht gut wieder auswaschen. Das Endergebnis kann ich leider noch nicht wirklich beurteilen. Ich habe meine Haare anschliessend an der Luft trocknen lassen und halbtrocken zu einem Knoten hochgebunden, was bei mir eigentlich grundsätzlich schon beim Wiederöffnen für etwas Fülle sorgt. Ich denke schon dass meine Haare nach dem Durchbürsten etwas mehr Volumen hatten aber um das wirklich korrekt beurteilen zu können, werde ich es noch mal mit gefönten Haaren ausprobieren. Die Stylingartikel habe ich noch nicht getestet … aber dafür gibts ja noch die weiteren Wochen :-D

Natürlich habe ich auch Proben in der Familie und im Freundeskreis verteilt.

Hier ein paar Rückmeldungen:

Vanessa sagt:
Nasser Zustand Volumen Shampoo und Spülung:

“Ich finde das Shampoo riecht gut, lässt sich gut verteilen und auswaschen. Die Spülung war auch ganz gut, hat nicht so gut gerochen, war aber super zu verteilen und auszuwaschen und zu kämmen.”

Trockener Zustand,über Kopf geföhnt.

“Haare riechen immer noch ganz gut, sind mir persönlich für Volumen zu unvoluminös”

Carina:
Volumen Spülung: “Duft fand ich persönlich nicht so gut. Verteilen konnte man es gut! Kämmen konnte man die Haare gut!

Mama:
Shampoo und Spülung. “Super, toll, also das Shampoo ist ja fantastisch. Das ist so schön cremig, sahnig in der Hand. Und das liess sich ja ganz toll verteilen, das hat richtig Spaß gemacht. Und es riecht gut.
Die Spülung? Nöö fand ich nicht so toll. Riecht nicht so gut und gebracht hat sie auch nichts. Also kein Volumen und so. Aber ich hab inzwischen so dünne Haare, bin ja jetzt auch älter, das ist nicht mehr so wie früher…”

Tochter (14):
“Ich musste mir heute die Haare nochmal waschen. Ich hab sie dann von oben runter geföhnt. Normalerweise föhne ich die ja immer über Kopf, aber ich sah ja aus wie explodiert. Ich hatte voll die Welle oben aufm Kopf”

und hier mal wie angekündigt meine Haare geföhnt… allerdings nicht über Kopf, da ich auch nicht so auf den Explodiert-Effekt stehe… naja jedenfalls glänzen sie…

7.November 2012

Heute habe ich die drei Produkte -Shampoo, Spülung und Mousse- hintereinander benutzt.

Ich bin nach wie vor hin und hergerissen was diese Pflegeserie betrifft. Nach dem direkten Waschen habe ich wirklich Probleme mit den Haaren, sie sind verknotet, fühlen sich filzig an, es ist eine Katastrophe.

Wenn ich sie dann endlich, zeitweise mühselig durchgekämmt habe,

geht es halbwegs. Nach dem Trocknen allerdings fühlen sie sich (ohne Mousse) wirklich schön weich und locker an.

Heute habe ich zum ersten Mal das Mousse verwendet.

Normalerweise benutze ich solche Produkte nur seltener, da ich meine Haare für gewöhnlich einfach trocknen lasse und durchbürste und damit ohne viel Aufwand zufrieden bin.

Das Stylingmousse brauche ich auch nach dem ersten Testen nicht wirklich zwingend. Ich kann damit zwar dafür sorgen, dass meine Haare aussehen wie die von Taylor Dayne in ihren besten Zeiten, aber wer will schon aussehen wie ein explodierter Pudel?

In den Längen sorgt das Mousse für mich für genügend Volumen, in den Ansätzen muss ich es persönlich definitiv weglassen!

Die Flasche des Mousses kam defekt bei mir an, die Tülle (oder wie nennt man das Dingen?) war von der Flasche abgebrochen, dennoch liess es sich ganz gut verwenden. Der Schaum selbst ist fluffig und zerläuft auch nicht sofort auf der Hand,

vorrausgesetzt man vergisst nicht den Behälter vorher zu schütteln.

Beim einarbeiten in die Haare fühlt es sich etwas klebrig an und auch nach dem trockenföhnen habe ich stellenweise etwas klebrige Haare, was sich aber jetzt im Laufe der Stunden gegeben hat, ohne weiteres Zutun.

Kommentar verfassen


9 − = eins