Mia Moscato von Freixenet

  • Posted on Dezember 26, 2013 at 16:19

Als brandnooz – Noozie hatte ich das Glück den neuen Mia Moscato von Freixenet testen zu dürfen. DSC_3693

Mia Moscato ist ein neuer, spanischer Qualitätsschaumwein, fruchtig-süß mit einem Pfirsich- und Aprikosenaroma aus dem Hause Freixenet. Der Grundwein besteht zu 100 Prozent aus der spanischen Moscatel-Traube, die in Deutschland bisher als Grundlage für den Asti – Sekt bekannt ist. Der Alkoholgehalt des modernen Schaumweins liegt bei nur 7%. Mia Moscato lässt sich genießen, wann immer einem danach ist, denn der spritzig, süße Geschmack passt sowohl zum Cupcake-Nachmittag, als auch zum Mädelsabend …DSC_3696

Es hat eine Weile gedauert, bis mein Paket endlich bei mir eintraf. Und dann hat es nochmal eine Weile gedauert, bis ich den passenden Moment für mein allererstes Glas Mia Moscato hatte.  Es sollte ein besonderer Moment sein. Vielleicht ist es kein typischer, aber für mich war es der Richtige… ich war alleine zuhause, auf dem Tisch konnte ich die erste Kerze im Adventkranz anzünden,DSC_3708DSC_3709 im Fernsehen lief ein Spiel meines Lieblingsvereines und ich konnte mich einfach nur zurücklehnen und genießen….DSC_3710

 

DSC_3712Und wie hat er mir geschmeckt? “… herrlich fruchtig und angenehm süß…”  heisst es auf der Broschüre des Projektes. Ja, das passt. Süß isser. Vielleicht sogar ein bisschen ZU süß, für mancheinen. Aber mir schmeckts, ich mag eher süße als herbe Getränke. Allerdings schmecke ich persönlich weder die Pfirsich- noch die Aprikosennote konkret raus. Es schmeckt einfach fruchtig, süß und prickelt angenehm im Glas und im Mund. Optisch überzeugt mich Mia Moscato sowohl von Design des Etikettes ( modern – jung – hochwertig) , als auch von seiner leicht goldenen Farbe im Glas, was dem ganzen irgendwie eine edele Note gibt.

Aber natürlich wollte ich Mia Moscato nicht für mich alleine haben, sondern auch mit lieben Menschen teilen. So landeten zwei der 0,2 l Flaschen als kleines Nikolausmitbringsel bei meiner Mama und bei der Freundin meines Bruders.

Und am Nikolaustag selbst brachte ich ein Fläschchen Mia Moscato mit auf die Arbeit, denn auch meine lieben Kolleginnen sollten ihn einmal mit mir testen… und was lag da näher als die Tatsache, dass die Frau Nicolaus an Nikolaus eine Runde Mia Moscato schmeisst?

DSC_3740Ja ich weiss, nicht ganz stilecht, aber zu Sekt – oder Weingläsern hats an dem Morgen leider nicht mehr gereicht. Es sollte ja nur ein kleines Schlückchen für uns drei zur Probe sein… da tuts dann auch schon mal ein simpeles Wasserglas :-)

DSC_3742DSC_3741

Meine Kolleginnen waren neugierig und ich musste erklären, wie ich an Mia Moscato gekommen bin. Ich erzählte ihnen von meinem Hobby, Produkte zu testen, von Brandnooz  und den Noozies. Als es ans Probieren ging, verzog meine Kollegin Vera erst einmal das Gesicht…

DSC_3743der erste Schluck erschien ihr wohl etwas zu sauer… aber dann schmeckte es beiden sichtlich gut und wir fanden es ein wenig schade, dass die Gläser so schnell leer waren – allerdings mussten wir dann ja auch unserer Arbeit nachgehen *g*

DSC_3744Die beiden sagen auf jeden Fall “JA” zu Mia Moscato :-)

Nun habe ich natürlich immer noch ein paar Flaschen übrig… aber auch die habe ich mir für besondere Momente aufgehoben.

Kommenden Sonntag wird mein Patenkind 1 Jahr alt und es ist DIE Gelegenheit mit der Mutter auf das vergangene Jahr anzustoßen.

Zuvor besuche ich meine Eltern und werde meine Mutter fragen, ob und wie ihr der neue Mia Moscato geschmeckt hat.

Und selbstverständlich wird mir eine Flasche Mia den Silvesterabend versüßen.

DSC_3695

Kommentar verfassen


8 × fünf =