Heute back ich nicht!!! … oder doch????

  • Posted on Mai 9, 2013 at 23:10

Wie sehr hatte ich mich auf den heutigen Feiertag gefreut. Ich hatte tatsächlich FREI und konnte mich den ganzen Tag damit beschäftigen, NICHTS zu tun. So war zumindest mein Plan. Einfach zuhause abhängen (am Liebsten im Garten, da spielte das Wetter aber nicht mit), faul vorm Laptop sitzen, ein bisschen in die Glotze gucken und zwischendurch mal für was in den Magen sorgen… dafür hatte ich vorausschauend sogar schon gestern etwas vorbereitet…. das waren meine Pläne, was ich tun wollte… und was nicht. Vor allem wollte ich heute NICHT backen. Och ja, kommt Frühstücksbrötchen zählen nicht oder? Tja und dann saß ich hier… vor meinem Laptop… und immer wieder fiel mein Blick auf die beiden einsamen, schon ziemlich mitgenommen aussehenden Bananen in unserem Obstkorb. Und immer wieder beschlich mich der Gedanke, was ich doch damit Leckeres zaubern könnte. Wie gut diese überreifen Bananen doch mit etwas Schokolade harmonieren würden. In meinem Kopf das Bild von leckeren, schokoladig-bananig-süßen Muffins… den Geschmack schon auf der Zunge… warf ich wieder einmal alle Vorsätze über Bord… und glaubt mir, ich habe keine Minute und vor allem keinen einzigen Bissen dieser wunderbaren

Nutella-Bananen-Muffins bereut!!!

Am Liebsten hätte ich schon während des Backens den Ofen aufgerissen und diese duftenden kleinen Küchlein beidhändig in mich geschaufelt. Als sie dann endlich abgekühlt waren… ein Genuss! Ich schwöre Euch, ich habe noch nie so fluffige, saftigweiche Muffins gegessen, geschweige denn gebacken!

Aber ganz so nackige Muffins waren mir natürlich zu langweilig, ein Topping musste her um aus den schnöden Muffins leckere Cupcakes zu zaubern ;-)

Glücklicherweise hatte ich zuvor ebenfalls einen Blick in meinen Vorratsschrank geworfen. Da stand noch so ein einsames Glas Marshmellow-Fluff rum und es schien mir zuzurufen “Nimm mich, iss mich”… naja wer kann dieser Aufforderung denn bitte widerstehen? Und so gab es zu den Nutella-Bananen-Muffins eben ein zuckersüßes Marshmellow-Frosting :-)

Hier habe ich natürlich auch das Rezept für Euch:

Muffins

Zutaten:

2 kleine, reife Bananen

250g Mehl

2 TL Backpulver

1/2 TL Natron

50g Schokostreusel

1 Ei

125g Zucker

80ml neutrales Öl

150g Nuss-Nougat-Creme

140ml Milch, Bananenmilch, Buttermilch

Zubereitung

Backofen auf 190 °C vorheizen und Muffinblech gut einfetten oder Muffinförmchen in die Mulden geben.
Bananen schälen und mit einer Gabel zerdrücken. Mehl, Backpulver, Natron und Schokostreusel in einer Schüssel vermischen. In einer zweiten Schüssel Ei, Zucker, Öl, Nuss-Nougat-Creme, Milch (ich hatte eine Mischung aus Milch 1,5% und Buttermilch natur)  und Bananenmus schaumig schlagen. Mehlgemisch dazugeben und unterrühren.
Teig in die Förmchen füllen, das geht am besten mit einem Eiskugellöffel und ca. 20 – 25 Minuten backen.Bei “einer Kugel” Teig habe ich  18 Muffins herausbekommen.

Marshmellow-Frosting

ich muss zugeben, das war mal wieder ein frei Schnauze Ding, dazu kann ich Euch nicht wirklich ein Rezept geben, vor allem keine Mengenangaben.

Ich hatte noch etwa 50g Frischkäse, natur. Den habe ich mit ca 100g Butter weich geschlagen, dann 2-3 Esslöffel Marshmellow-Fluff eingerührt. Anschliessend gesiebten Puderzucker bis die Masse eine angenehme Konsistenz hatte. Anfänglich war es zuwenig, die Masse auf den Muffins sehr flüssig erst die zweite Portion hab ich fester gemacht, denke mal es waren mindestens 150-200g Puderzucker. Das Frosting wurde auf den Muffins auch im Kühlschrank nicht fest, ist ne ganz schön klebrige Angelegenheit, aber sooo lecker. Kann man aber auch weglassen :-D … oder es wie meine Tochter machen… die hat sich einfach ihr Häubchen aus purem Fluff auf den Muffin gesetzt!

Kommentar verfassen


+ 3 = fünf