finish Pur&Klar Spülmaschinentabs

  • Posted on März 15, 2014 at 21:03

Letzte Woche hatte ich das Glück, von der lieben Corrina, Bloggerin der Seite Oase der Neugier, als Mittesterin für den Produkttest von finish/Calgonit gewählt zu werden, genauer gesagt für die Spülmaschinentabs

finish Powerball Pur&Klar mit Aktiv Sauerstoff

welche glänzend sauberes Geschirr mit weniger schädlichen Chemikalien versprechen…

Wie einige vielleicht schon wissen, sind wir ein 4-Personen-Haushalt mit Hund und Katzen. Ich koche täglich mindestens einmal, manchmal zweimal und meist an den Wochenenden backe ich zusätzlich. Daher fällt bei uns minimum einmal am Tag eine volle Spülmaschine an – an “extremen” Tagen sogar bis zu drei Mal.

Für gewöhnlich benutze ich ein günstiges Handelsmarkenprodukt in Tabform für meine Spülmaschine, mit dem ich bisher auch ganz gut zurecht kam. In letzter Zeit war ich aber mit dem Reinigungsergebnis der Spülgänge, trotz Säuberung der Maschine von innen, ganz und gar nicht mehr zufrieden. Umso mehr freute ich mich, einmal ein Markenprodukt vergleichsweise zu testen.

Ich bekam von Corrina zwei Spültabs und einen Flyer mit Informationen zugeschickt.

DSC_4419Darin wird mir in Text und Bildern das neue Finish Pur&Klar erklärt und ich werde über die Vorteile des Produktes aufgeklärt:

  • Keine Phosphonate, weniger Farbstoffe & allergene Inhaltsstoffe
  • Aktiv-Sauerstoff in Kombination mit sorgfältig ausgewählten Wirkstoffen entfernt selbst härteste Verschmutzungen
  • Das Power Gel weicht Anschmutzungen ein, der Powerball bekämpft Wasserflecken und Kalkbeläge

Die Tab-Folie ist wasserlöslich, wodurch kein Auspacken nötig ist. Doch aus der eigentlichen Umverpackung der Test-tabs musste ich sie erst einmal rausbekommen. Das empfand ich als sehr mühselig, da sich die Silberfolie an der Rückseite nicht so einfach abziehen lies. Aber auch dieses Hindernis liess sich beseitigen und ich konnte den ersten Spülgang mit Pur&Klar starten.

Bei meinem ersten Test wollte ich es gleich wissen. Ich füllte meine Spülmaschine mit dem an diesem Tag angefallenen Geschirr: große Glas-Auflaufform mit Resten von Sahne-Käse-Soße, Pfanne mit angebackenem Ei und natürlich den üblichen Tellern, Tassen, Gläsern, Besteck etc. – ohne sie vorher groß abzuspülen. Ich war sehr gespannt, wie das Ergebnis ausfallen würde… und ich war wirklich erstaunt. Ca95% der Rückstände waren verschwunden, die Pfanne war relativ hartnäckig aber das war mir bewusst… und was mir auch gleich auffiel, die meisten Sachen waren relativ trocken. Denn leider kommt es sehr häufig vor, dass Plastikgeschirr noch tropfnass zurück bleibt und beim Herausnehmen die anderen bereits trockenen Sachen wieder feucht werden. Leider habe ich es versäumt in diesem Moment ein Vorher-Nachher Bild zu machen. Auch bei der zweiten Maschine am nächsten Tag, die ich ähnlich füllte. Auch diesesmal war das Geschirr extrem verschmutzt… und kam zu 99% sauber aus der Maschine.

Ich habe kein 100%iges Ergebnis erwartet, denn ich glaube so wie es in der Werbung gezeigt wird, ist es einfach nicht möglich. Irgendwas ist doch immer. Aber ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis, es ist, gerade was z.B. die Auflaufformen betrifft, alles viel sauberer als zuvor.

Ich habe anschliessend wieder eine Maschine mit den “alten” Tabs durchlaufen lassen, nicht wirklich annähernd so schmutzig wie die zuvor, aber wieder blieben zuviele Reste am Geschirr hängen. Da ich es nun aber doch noch mal wissen wollte, habe ich mir einen Geschirrspülmaschinen-Reiniger von Calgonit gekauft – und auch eine Packung finish Pur&Klar – was bedeutet, dass es für mich definitiv schon mal ein Nachkaufprodukt ist. DSC_4478Ich habe die Maschine komplett gereinigt und wollte heute noch einmal ein abschliessendes Testergebnis erzielen. Sauberkeit war wie zuvor fast tadellos – doch heute war das Plastikgeschirr noch arg feucht. Vielleicht lag es daran, dass mein LG die Maschine zwischendurch öffnen musste, um ihr etwas zu entnehmen und so das Programm unterbrochen wurde. Ich bin jedenfalls gespannt, ob finish mich weiterhin überzeugt.

Die Packung ist mit dem geringen Inhalt vergleichsweise sehr teuer. Viel teurer als mein ursprüngliches Mittel, aber auch bis zu doppelt so teuer als andere finish-Produkte, aufs einzelne Tab gerechnet ein Unterschied von 13ct/Stück zu 28ct/Stück. Bei den Mengen, die ich verwende, könnte es mir mit diesem Produkt ein wenig zu teuer werden – aber wenn die Vorgänger des Produkts ähnlich gut sind… könnte es sein, dass ich auf Dauer die Marke wechsel.

Der Standbeutel in dem die Tabs verpackt sind, ist im übrigen sehr praktisch. Platzsparend, wiederverschliessbar und standfest.

Kommentar verfassen


− 8 = eins