Erdbeer-Joghurette-Torte

  • Posted on April 6, 2014 at 20:31

Beim  gestrigen Einkauf überkam mich beim Anblick der Erdbeeren plötzlich eine unbändige Lust auf Kuchen. Ich entschied mich dann spontan für eine Joghurettetorte. Diese habe ich schon in verschiedenen Arten nach Rezept, aber auch schon frei Schnauze als Cupcakes gemacht. Auch diese Torte ist spontan entstanden, wie vieles, was ich backe, da ich ein prinzipielles Problem damit habe, mich an Rezepte zu halten. Da nun aber doch einige nach einem Rezept gefragt haben, versuche ich es für Euch zusammenzufassen. DSC_4720

Ihr braucht dafür folgendes:

  • Einen dreiteiligen Tortenboden, selbstgebacken zb Biskuit oder Rührkuchen oder fertig zb hellen Wiener Boden (diesen habe ich verwendet, es sollte ja schnell gehen)
  • 600g Magerquark
  • 300g Schlagsahne
  • 2-3 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 1 Packung Joghurette
  • Frische Erdbeeren, Ca 500g

Die Erdbeeren waschen und putzen. Je nach Größe etwa 20 davon halbieren und zur Seite legen, die kommen zum Schluss oben auf den Kuchen. Restliche Erdbeeren klein schneiden.

Den Quark in einer Schüssel glatt rühren, Vanillezucker nach Geschmack hinzufügen. Die Erdbeerstückchen unterheben. Die Joghurette bis auf einen Riegel klein hacken und ebenfalls unterziehen. Sahne mit Sahnesteif gut steif schlagen und vorsichtig unter die Quarkmasse heben.

Den unteren Boden in einen Tortenring legen. Knapp die Hälfte der Masse darauf streichen. Den zweiten Boden auflegen und darauf die zweite Hälfte Quarksahne bis auf etwa 3-4 Löffel geben und verstreichen. Den oberen Boden auflegen und dünn mit der restlichen Quarkmasse  einstreichen, das dient dem Zweck, dass die Erdbeeren Halt finden. Halbierte Erdbeeren nach Geschmack auflegen. Vom letzten Schokoriegel mit einem scharfen Messer oder einem Sparschäler dünne Streifen (Locken) abhobeln und über die Erdbeeren streuen (am besten direkt über der Torte hobeln). DSC_4715

Torte mindestens eine Stunde kühl stehen, Tortenring entfernen, anschneiden und genießen.

Anmerkung: auf den unteren Boden hatte ich noch eine dünne Schicht übriges Himbeergelee gestrichen. Kann man aber auch weglassen. DSC_4718

Kommentar verfassen


7 + fünf =