Alles veggie oder was???

  • Posted on Dezember 28, 2012 at 22:22

Ich gebe es ehrlich zu, ich bin bekennender Fleischfresser. Ich kann nicht ohne. Zumindest nicht ausschliesslich. Aber nichtsdestotrotz habe ich mich entschieden, etwas kürzer zu treten und die eine oder andere Mahlzeit fleischlos oder eben vegetarisch zu mir zu nehmen. Vegetarisch bedeutet, ich esse sehr wohl weiterhin tierische Produkte, wie Ei, Milchprodukte etc… vegane Ernährung ist in meinem Gehirn noch gaaaanz weit entfernt. Nun gut, ne Weile hab ich ja versucht, einfach auf den Teil Fleisch auf meinem Teller zu verzichten. Aber mal ganz ehrlich, mein Hirn tanzt Mambo, wenn wir beim Mittagessen sitzen, alle haben ein Schnitzel… und ich Kartoffeln und Gemüse. Da sagt mir das blöde Teil ständig “Du wirst nicht satt, Du wirst nicht satt!”. Kein Witz. Wenn ich mental nicht befriedigt werde, wirkt sich das dann auch komplett auf meine Laune aus. So habe ich angefangen, fleischähnliche Ersatzprodukte wie Valess zu essen. Das ist dem Schnitzel noch so nahe, dass mein Hirn tatsächlich die Klappe hält und zufrieden ist.

Nun stöbere ich mich natürlich durch das weite weite Web,lese mich durch Blogs, Seiten, Online-Food-Läden etc. immer auf der Suche nach neuen Erkenntnissen.

Mein erster Einkauf war auf dem Weihnachtsmarkt in Kassel beim Stand vom “lebe gesund-Versand”. iBi Brotaufstrrich mit Gemüse aus Friedfertigem Landbau. Ich glaube ich habe jede vorhandene Sorte probiert. Was nicht schon zum probieren auf Tellerchen bereitstand, bekam ich extra auf ein Brothäppchen geschmiert. Irgenwie waren ja alle lecker, aber am Ende habe ich mich für 3 Sorten entschieden: Zwiebel deftig, Räuber (Schmalz ohne Schwein) und Hot (ratet mal ^^). Inzwischen war ich sehr angetan von dieser Variante auf meinem Brot und dem Verzicht von der üblichen Wurst und dem Schinken, dass ich dachte, ich probiere (mal wieder) den Austausch des “Schnitzels”. So gab es für mich seit gestern dann zum ersten Mal Valess Toskana zu den Bratkartoffeln und dem Ratatouille während die anderen Schweinekoteletts hatten. Ich muss sagen, diesmal hat das geklappt mit dem Hirndingens. Ich hab nichts vermisst und ich bin wirklich sehr satt geworden. Dermaßen inspieriert und beflügelt, habe ich mir heute zum allerersten mal Soja Schnetzel gekauft. Und dann gleich in zwei Größen. Morgen will ich sie ausprobieren… auch wenn ich ehrlich gesagt noch NULL Ahnung habe, was daraus werden soll.

-Fortsetzung und Fotos folgen-

Kommentar verfassen


− 5 = drei