You are currently browsing the archives for Oktober 2013.
Displaying 1 - 4 of 4 entries.

Weisheit des Herzens – Kräuter-und Gewürzteemischung von dm

  • Posted on Oktober 26, 2013 at 19:34

Winterzeit, Teezeit. Jedenfalls für mich. Mancheiner trinkt ja das ganze Jahr über Tee, ich trinke ihn vermehrt dann, wenn es beginnt, draußen kalt und ungemütlich zu werden. Jetzt soll man meinen, bei dem Überangebot an Tees, die es so gibt, kann es nicht schwer sein, geschmackliche Abwechslung zu finden. Pustekuchen aber, wenn man wie ich einfach keine Früchte-/Schwarz- oder Roiboostees mag!

Ich mag Kräutertees. Am Liebsten Pfefferminze. Oder eine minzige Mischung. Daher war ich sehr erfreut, als ich bei dm nun kürzlich diesen Tee

mit dem vielversprechenden Namen “Weisheit des Herzens” von der dm Eigenmarke “Das gesunde Plus” entdeckt habe.

Eine Kräuter- & Gewürzmischung, frisch-zitrisch und harmonisierend… das musste doch etwas für mich sein. Ok, es ist ein Beuteltee, kein Vergleich zu losem frischen Tee… aber hey, immerhin war der Tee in 18 stylischen Pyramidenbeuteln verpackt, was schon bei meiner Tochter für Verzückung gesorgt hat :-D

Die Zutaten: Zitronengras (46%), Krauseminze (155), Hagebutte, Pfefferminze, Sp0holz, Kardamom, Orangenschalen, Lemon Myrthe, Schinusfrüchte überzeugten mich vom sofortigen Kauf dieser Teebeutel, da genügten schon die Schlagworte Zitrone und Minze.

Zuhause habe ich mir dann den Tee nach Packungsanweisung mit 200ml sprudelnd kochendem Wasser angesetzt und ihn 7,5 min ziehen lassen – denn es heisst, nur wenn ich ihn 5-10 Minuten ziehen lasse, erhalte ich ein sicheres Lebensmittel (?????)

Sicher oder nicht sicher… was solls.. .ich kann jedenfalls guten Gewissens sagen: Dieser Tee schmeckt genau so wie mein Tee schmecken muss. Minzig-frisch und dazu ein Hauch von Zitrone. Ich finde ihn wirklich richtig lecker und es ist mir eine willkommene Abwechslung zu meinem einfachen Pfefferminz-Kräutertee-Mix.Schmeckt auch abgekühlt noch lecker.

Rein geschmacklich kann ich diesen Tee also nur empfehlen!

Eine Tasse Zubereitung mit 200ml enthält

4kcal, <0,1g Fett, <0,1g ges. Fettsäuren, 0,1g Zucker, <0,01g Salz

Nachwort:

von  Leserin Marie Sommer bekam ich freundlicherweise diese Information zu meinen ???? bezüglich des sicheren Lebensmittels:

Marie Sommer Darum der Hinweis, sicheres Lebensmittel: “Wer auf Nummer Sicher gehen will, sollte Tee mit sprudelnd kochendem Wasser zubereiten, um mögliche gesundheitsschädliche Keime sicher abzutöten. Die mangelhafte Zubereitung kann mit die Ursache für Durchfallerkrankungen sein. Darauf wies heute der Präsident des Bayerischen Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL), Prof. Volker Hingst, in Erlangen hin. Hingst: ‘Wir haben heuer und letztes Jahr insgesamt 43 Tees untersucht und fanden in 4 Proben Salmonellen und Coli-Bakterien. Tees sind Naturprodukte; eine Belastung mit Keimen kann selbst bei sorgfältiger Herstellung nicht ganz ausgeschlossen werden. Es spielt dabei keine Rolle, ob es sich um Tee im Filterbeutel oder um lose Ware handelt.’ Der Präsident rät daher, kochendes Wasser zu verwenden, insbesondere wenn Kinder oder Personen mit einem geschwächten Immunsystem den Tee trinken: Wasser aus Heißwasserspendern ist ungeeignet, da es höchstens 85 Grad hat.
Die Zeit zum Ziehen (5-10 Minuten) sollte eingehalten und der zubereitete Tee immer baldmöglichst getrunken werden. Ein längeres Stehen oder Warmhalten sowie die Aufbewahrung in Thermoskannen und Kinderfläschchenwärmern ist zu vermeiden, da sich dabei nicht vollständig abgetötete oder hitzebeständige Keime vermehren können.”

Lieben Dank dafür!!!

Lenas Prinzessinnen-Welt – Adventskalender

  • Posted on Oktober 26, 2013 at 19:11

Nach dem ich nun einige Jahre “abstinent” war, da meine Kinder nun groß bzw anderweitig versorgt wurden, durfte ich jetzt endlich wieder einmal meiner Kreativität freien Lauf lassen und einen richtigen Mädchen-Adventskalender basteln. Ich denke mal, die Bilder sprechen für sich, was soll ich da noch großartig zu schreiben? Mein Patenkind ist fast 4 Jahre alt und dementsprechend begeistert von allem was rosa oder pink ist und glitzert… und natürlich von Prinzessinnen…

Lenas Prinzessinnen-Welt

besteht aus jeder Menge goldener Pappe (für das Schloss), leeren WC-Papierrollen in rosa,lila und goldenem Alu und pinkem Krepppapier (für die Geschenke). Dazu natürlich ganz viele Prinzessinnen, Feen, Zauberponys, Kronen… und alles mit ordentlich Glitzer.

 

Die einzelnen Komponenten werden noch mit Zahlen versehen und vor Ort wird der Kalender dann ordentlich aufgebaut… mit dem Schloß und seinen Prinzessinnen, phantastische Ponys auf der grünen Wiese usw.

Duplo-Quark-Creme

  • Posted on Oktober 20, 2013 at 16:21

Mal wieder ein Rezept aus der Resteverwertung… von meiner Motivtorte hatte ich noch einige Duplos übrig, im Kühlschrank fanden sich Quark und Joghurt die “weg” mussten… heraus kam dabei diese sündhaft leckere Quarkspeise!

Und so gehts

Zutaten:

1 Packung Magerquark (500g)

2 Becher Naturjoghurt (je 125g, 0,1%Fett)

6 Duplos

Himbeeren (Tk, aufgetaut)

2 EL brauner Zucker

1 P. Vanillezucker

Zubereitung:

Die Duplos in der Küchemmaschine kleinhacken (oder mit dem Messer). Quark und Joghurt mit Vanillezucker und braunem Zucker verrühren. Duplos unterheben. Aufgetaute Himbeeren in eine Schüssel geben. Quarkmasse daraufgeben.

Wer mag kann das ganze noch mit einem Löffel Kakao bestäuben

Variante: natürlich kann man auch anderes Obst benutzen oder Quark und Joghurt mit einer höheren Fettstufe… oder aber auch einen Becher geschlagene Sahne unter die Quarkmasse heben, das macht es gleich noch ein bisschen leckerer aber natürlich auch um einiges mächtiger :-)

Ich habe die Quarkspeise zunächst mit noch gekühlten Himbeeren gemacht. Das ist super lecker erfrischend, wenn man sie sofort isst. Lässt man sie aber stehen, wird es zu flüssig. Daher, wenn man sie für später vorbereitet, lieber aufgetautets, frisches oder gut abgetropftes Obst verwenden!

Haifischbecken Motivtorte Kölner Haie – KEC

  • Posted on Oktober 20, 2013 at 15:55

Meine Freundin hat sich vor einer Weile zu Ihrem Geburtstag eine Kölner Haie Torte gewünscht. Ich sagte Ihr, kein Problem, mache ich. Zu dem Zeitpunkt dachte ich noch an eine einfache mit Fondant eingekleidete Torte mit Haielogo. Aber dann sah sie eine ganz tolle “Blumenkastentorte” und wollte auch so etwas ähnliches haben. Also habe ich improvisiert und kombiniert und herausgekommen ist das Haifischbecken ;-)

Basis des ganzen Kuchens ist ein Nusskuchen Stockholm, ein sehr leckerer, sehr einfacher Nusskuchen, in einer Springform gebacken und später ein wenig begradigt (Hubbel)… und nicht wundern, dass er so dunkel aussieht, er war NICHT angebrannt :-D. Wenn Ihr den Kuchen nachbacken wollt, bitte beachtet die Kommentare, denn das ursprüngliche Rezept ist nicht ganz korrekt.Diesen Kuchen habe ich zunächst mit einem Schokoladenguss eingestrichen. Da meine Freundin nun ja einen “Blumenkasten” wollte, kam jetzt die für mich nervigste Arbeit… jede Menge Duplos mit noch etwas zusätzlicher flüssiger Schokolade an den fast getrockneten Nusskuchen zu kleben… für solche Aufgaben bin ich wirklich zu ungeduldig, am Liebsten hätte ich gerne alle Duplos gleichzeitig drangeklebt. Aber auch das habe ich irgendwann geschafft.

Auf den Basiskuchen kam auf Wunsch meiner Freundin eine Rochersahne.Dazu habe ich ca 24 eisgekühlte  Rocherkugeln in der Küchenmaschine kleingehackt und unter 400g steifgeschlagene sahne gehoben. Diese Masse habe ich dann in die Duplokuchenform gefüllt :-)

Für das “Wasser” habe ich zunächst einen einfachen Trockenkuchen gebacken, dessen Teig ich zuvor mit Wilton-Gelfarben “royalblau” eingefärbt hatte.

Diesen Kuchen habe ich dann von den “harten” Stellen befreit und das weiche Innere schön zerkrümelt und auf die Rochersahne gegeben.

 

 

 

 

Nun fehlte nur noch die Deko. Im Ermangeln von Haien musste ich leider auf verkleidete Delfine zurückgreifen, aber ich finde, das tut dem ganzen keinen Abbruch. Ich habe weisse saure Delfine verwendet, denen ich mit ein wenig rot und schwarz zu unseren Traditionsfarben verholfen habe.

Der Puck in der Mitte besteht im übrigen aus ganz simplem schwarz/rot gefärbtem Marzipan.

Ich glaube, meiner Freundin hat der Kuchen ganz gut gefallen und geschmeckt hat er auf jeden Fall sehr gut, auch wenn er aufgrund der Krümel obendrauf etwas schwer zu schneiden ist und vor allem SEHR mächtig… mehr als ein Stück davon ist kaum zu schaffen :-)